Spritzgusswerkzeugtechnik

Bewährte Elemente für innovative Spritzgusswerkzeuge – Made by PGT

Für die Herstellung unserer Markenprodukte der Serie merkapSOR und HL-SIM sind hochkomplexe Produktionsmittel erforderlich. Die Verarbeitung der glasfaserverstärkten, thermisch leitfähigen, elektrisch isolierenden und somit modifizierten Thermoplaste benötigt funktionale und selbst überwachende Spritzgusswerkzeuge. Die hohen Anforderungen an die Verarbeitbarkeit von beispielsweise

  • PPS
  • LCP
  • PBT
  • PA66
  • PEEK
  • PA612
  • PA6
  • PA66/T
  • PA12
  • PA46
  • PPA

unter den vorgenannten Modifikationen sind bereits in einem Protoyp-Werkzeug und vor allem in einem Serienwerkzeug zu berücksichtigen. Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der Konstruktion und Auslegung von heißkanalbasierten Spritzgusswerkzeuglösungen. In der Prototypphase setzen wir in der Regel auf die Verwendung bestehender Stammformkonzepte, sodass kundenseitig nur die Konstruktions- und Herstellkosten für formgebende Einsätze entstehen. Dies ist jedoch nur der Fall, wenn die alternativen Lösungen, wie 3D-Druck, die Verwendung von Aluminium-Formen, Flüssig-Silikonlösungen, CNC-Fräsen, CNC-Drehen, selektives Lasersintern, Stereolithografie, aufgrund von Polymereigenschaften oder Toleranzen nicht einsetzbar sind.

Serienspritzgusswerkzeuge

In der Serienphase werden Spritzgusswerkzeugkonzepte favorisiert, bei denen wir unsere bewährten eigenen Heißkanalsysteme, Überwachungssensoren sowie die bewährten JUMO Regel- und Überwachungssysteme für den prozesssicheren Betrieb einsetzen können. Diese Werkzeuge werden so ausgelegt, dass sie bezogen auf die Lebensdauer wartungsfreundlich konzipiert werden und in der Anzahl der Kavitäten so gestaltet sind, dass wirtschaftliche Herstellkosten für unsere Kunden entstehen.


Die Konstruktion

An unseren modernen Konstruktionsarbeitsplätzen verwenden unsere Mitarbeiter das CAD-System Siemens NX. Neben der reinen 2D- und 3D-Konstruktion bietet es unter anderem die integrierten Möglichkeiten der Füllsimulation und der Wandstärkenprüfung von Bauteilen.

Die Daten werden – gemäß Automotive Standard – im .jt-Format ausgegeben. So können die Konstruktionsdaten in unseren digitalen Fertigungsdokumentationen weiterverarbeitet werden.

Zusätzlich unterstützen wir unsere Kunden gerne mit Abmusterungen aus unserem Spritzgussbereich. Unser Angebot erstreckt sich von der Vermessung der Bauteile mit hochmodernen optischen Messsystemen bis hin zu Erstmusterprüfberichten, sowie einem umfangreichen Werkzeugwartungs- und –reparaturangebot.



Sie haben Fragen? Melden Sie sich!


Zentrale +49 2241 2533 300 info@pgt.jumo.net +49 2241 2533 300